Peter Hinkelmanns M.A.

foto_picturepeople_29112013_klein

Aufgabenbereich

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der MHDBDB: Digital Humanities, Sprachwissenschaft

Kontakt

Universität Salzburg
Mittelhochdeutsche Begriffsdatenbank (MHDBDB)
Peter Hinkelmanns
Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Österreich

Telefon: +43 (0)662 8044 4339
eMail: peter.hinkelmanns@sbg.ac.at
Internet: mhdbdb.sbg.ac.at | facebook.com/mhdbdb | twitter.com/MHD_BDB | Fodok (PLUS)

ORCID iD iconorcid.org/0000-0001-8618-0185
ResearchGate
Publikationen
Aufsätze und Beiträge
  • Hinkelmanns, Peter (2018): Wunderspil. Citizen science at the Middle High German Concept Database (MHDBDB). In: Florian Heigl, Daniel Dörler und Marlene Ernst (Hg.): Austrian Citizen Science Conference 2018. Austrian Citizen Science Conference 2018. Salzburg, 01.–03.02.2018, S. 55–58.
  • Matthias Schulz/Peter Hinkelmanns: Stadtsprachengeschichte des Nordens. Eine annotierte digitale Plattform für die Untersuchung der Stadtsprachgeschichte Greifswalds. Im Druck.
  • Peter Hinkelmanns: Niederdeutsche Inschriftenschriftlichkeit in Greifswald. Graphematische Indizien für den Wechsel zum Hochdeutschen. In: Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte. Band 6. Berlin/Boston 2015, S. 116–135.
  • Matthias Schulz/Peter Hinkelmanns u.a.: Ausstellungskatalog Sprache unterwegs. Verständigung auf Reisen 1500–1800. Ausstellung in der Staatsbibliothek Bamberg. Bamberg 2011.
Rezensionen
  • Matthias Schulz/Peter Hinkelmanns: Just, Anna, Schreiben und Rescripte von Frauen und Princessinnen aus dem Lignitz(er) Fürsten Hause (1564–1678). Edition sowie eine historisch-sozipragmatische und historisch-textlinguistische Skizze. 2014, in: Bulletin der Polnischen Historischen Mission. 11/2016, S. 471–478.
  • Matthias Schulz/Peter Hinkelmanns: Stephan Elspaß und Michaela Negele (Hrsg.): Sprachvariation und Sprachwandel in der Stadt der Frühen Neuzeit. Heidelberg 2011, in: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit (im Druck).
Redaktionelle Mitarbeit
  • Matthias Schulz (Hrsg.): Tagungsband Sprachliche Aspekte des Reisens in Mittelalter und Früher Neuzeit, Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 13. Wiesbaden 2014.
  • Ingrid Bennewitz/Andrea Schindler (Hrsg.): Tagungsband Farbe im Mittelalter. Materialität – Medialität – Semantik. Berlin 2011.
  • G. Ulrich Großmann (Hrsg.): Ausstellungskatalog Mythos Burg. Dresden/Nürnberg 2010.
Vorträge
  • Peter Hinkelmanns: The digital Archive. Data-Based (His-)Stories. Vortrag im Rahmen der Tagung “International Medieval Congress (IMC) Leeds 2018”. Leeds, 02.07.–05.07.2018
  • Peter Hinkelmanns: Lexikon und Onomastikon. Stand und Perspektiven des Begriffssystems der Mittelhochdeutschen Begriffsdatenbank. Vortrag im Rahmen der Tagung “Arbeitsgespräch zur historischen Lexikographie”. Bullay, 27.04.–29.04.2018
  • Katharina Zeppezauer-Wachauer/Peter Hinkelmanns: Wunderspil. Citizen Science bei der Mittelhochdeutschen Begriffsdatenbank. Vortrag im Rahmen der Tagung “Generation Citizen Science”. Universität Salzburg, 01.–03. Februar 2018
  • Peter Hinkelmanns/Stefan Büdenbender: ZHistLex – eHumanities Zentrum für Historische Lexikographie. Vortrag im Rahmen der Tagung “Geisteswissenschaftliche Forschungsdaten. Methoden zur digitalen Erfassung, Aufbereitung und Präsentation”.  Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, 18. –20. Oktober 2017
  • Matthias Schulz/Peter Hinkelmanns/Kütt Lukas: Sprachgeschichte vor Ort. Das Projekt Greifswald Digital: Ein annotiertes Korpus zur Stadtsprachengeschichte (14.-17. Jh.). Vortrag im Rahmen der Tagung “Sprachgeschichte vor Ort: Stadtsprachenforschung im Spannungsfeld zwischen Ortspunkt und Sprachraum”. Veranstaltet von Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 11.05.2017.
  • Peter Hinkelmanns: Sprachhistorische Diskurslinguistik und ihre Voraussetzungen. Vom Umgang mit stark überarbeiteten Texten frühneuzeitlicher Kanzleien. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Gemeinsames sprachwissenschaftliches Doktorandenkolloquium der Universitäten Düsseldorf und Würzburg. Veranstaltet von Universität Würzburg, Universität Würzburg, 05.05.2017.
  • Peter Hinkelmanns/Almuth Bedenbender/Stefan Engelberg/Alexander Geyken/Thomas Gloning/ Volker Harm/Michael Niedermeier/Ralf Plate/Henning Wolf: Panel Zentrum für historische Lexikographie. Düsseldorf, 10.11.2016.
  • Peter Hinkelmanns: Der Streit um die Einrichtung einer oeconomie im ehemaligen Dominikanerkloster in Greifswald am Ende des 16. Jahrhunderts. Vortrag im Rahmen der Tagung “TuSTEP 2016”. Zürich, 16.09.2016.
  • Peter Hinkelmanns: Historische Korpuslinguistik. Von der Aufbereitung frühneuzeitlicher Kanzleitexte für die digitale Korpusauswertung. Düsseldorf, 03.05.2016.
  • Peter Hinkelmanns: Von der XML-Datei zur Online-Publikation. Ein Viewer für die Präsentation nach den Regeln der TEI aufbereiteter Wörterbücher. Vortrag im Rahmen der Tagung “Arbeitsgespräch zur historischen Lexikographie”. Bullay, 16.04.2016.
  • Peter Hinkelmanns/Matthias Schulz: Stadtsprachengeschichte des Nordens. Eine annotierte digitale Plattform für die Untersuchung der Stadtsprachgeschichte Greifswalds. Greifswald, 16.10.2015.
  • Peter Hinkelmanns: Das Wörterbuchnetz. Digitalisierung und Vernetzung lexikographischen Wissens. Vortrag an der Universität Würzburg, 09.12.2014
  • Peter Hinkelmanns: Niederdeutsche Inschriftenschriftlichkeit in (und um) Greifswald. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte ‘Deutsch im Norden’, Universität Kiel, 24.–07.09.2014.
Tagungs-, Sektions- und Veranstaltungsorganisation
  • Mitorganisator Tagung “Sprachgeschichte vor Ort: Stadtsprachenforschung im Spannungsfeld zwischen Ortspunkt und Sprachraum”. Veranstaltet von Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 11./12.05.2017
Lehrtätigkeit / Gastpräsentationen / Workshops im Rahmen von universitären Lehrveranstaltungen
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, SoSe 2014: Geschichte der deutschen Sprache
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, WiSe 2013/14: Editionsprojekt “Mittelniederdeutsche Handschriften des Geistlichen Ministeriums, Greifswald” (mit Prof. Dr. Matthias Schulz)
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, WiSe 2013/14: Forschungsseminar Handschrift und Druck (mit Prof. Dr. Matthias Schulz)
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, WiSe 2013/14: Einführung in die Grammatik der deutschen Sprache
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, SoSe 2013: Geschichte der deutschen Sprache
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, SoSe 2013: Mittelniederdeutsch (mit Prof. Dr. Matthias Schulz)
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, WiSe 2012/13: Einführung in die Grammatik der deutschen Sprache

Berufliche Tätigkeiten

seit 01/2018
Wissenschaftliche Mitarbeiter bei der MHDBDB

01/2017–12/2017
Wissenschaftliche Mitarbeiter des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs im Projekt Zentrum für historische LexikographieAkademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

10/2014–12/2017
Wissenschaftliche Mitarbeiter des Trier Center for Digital Humanities im Projekt Wörterbuchnetz, Universität Trier

10/2012–09/2014
Wissenschaftliche Mitarbeiter der Professur für germanistische Sprachwisschenschaft, Universität Düsseldorf

Ausbildung

Seit 2012
Dissertationsvorhaben: Sprachhistorische Diskurslinguistik und ihre Voraussetzungen. Von der Einrichtung einer Ökonomie im schwarzen Kloster durch die Universität Greifswald. Betreut durch Prof. Dr. Matthias Schulz, Universität Würzburg

2010–2012
Master of Arts: Medieval Studies, Universität Bamberg

2007–2010
Bachelor of Arts: Medieval Studies, Universität Bamberg